Notice: Undefined index: MYUSER in /var/www/vhosts/schbazl.de/httpdocs/derchowchow/sssph_gal_ueberblick.php on line 27
Chow Chow - Haltung, Ernährung und Gesundheit von Chow Chows - der-chow-chow.de

Chow - Überblick


 

Überblick

Der Chow-Chow, ein außergewöhnlicher Hund.

Wer einen Hund haben will, sollte keinen Chow-Chow zu sich nehmen.

Der Chow-Chow kann nur mit Geduld und Liebe zu unserem Hausgenossen erzogen werden. Strenge liegt ihm gar nicht und er reagiert darauf sehr empfindlich. Erzieht man ihn so, wird er das mit viel Liebe und Freude zurück geben, da er selber auch sehr liebesbedürftig ist.

Chow-Chow Menschen sollten ruhig, entspannt und ausgeglichen sein. Menschen sein. Der Chow-Chow ist ein aufmerksamer Beobachter mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Erfahrungsgemäß ist er bewegungsfreudig und es sollte auch viel Zeit für seine Fellpflege investiert werden.

Eine Erziehung ist möglich und es bedarf jedoch viel Kompetenz, Einfühlungsvermögen und Konsequenz. Durch den ausgeprägten Jagdtrieb kann er nur mit Vorsicht bei geeignetem Gelände abgeleint werden. Die Einzelhaltung ist nur möglich, wenn man ihm sehr viel Zeit widmet. Langes Alleinlassen kann zu charakterlichen Fehlbildungen führen. Chows brauchen ihren Menschen und wollen bei ihm sein. Sie leiden extrem unter Trennungen, Urlaub ohne Hund ist kaum möglich.

Ideal ist die Haltung als kleines Rudel mit großzügigem Freilauf. Als ernährungssensible Hunde benötigen sie hochwertige Nahrung. Chow-Chows sind hervorragende Wachhunde, die Besitzerwechsel nur schlecht vertragen. Vorsicht - ein einmal im Rudel gehaltener Chow-Chow verträgt keine Einzelhaltung mehr.

Hat man wenig Zeit und Platz, sollte man auf diese Hunde verzichten. Ist man in der Lage die Bedürfnisse von Chow-Chows zu respektieren und zu befriedigen, wird man wunderbare Gefährten erleben, die in ihrer einzigartigen und unverwechselbaren Art das Leben ihrer Menschen bereichern.