Ein Hundeblog

Schlafpositionen

Gastbeitrag von Frau Dr. Opelt, Hamburg
Fotos von Steffi Nierhoff Fotografie

“ Wie man sich bettet, so schläft man“
dieses Zitat gilt auch für Hunde, die schließlich fast 3/4 des Tages verschlafen, bzw.regenerieren um Kräfte für neue Herausforderungen zu sammeln.
Ein erholsamer Schlaf ist jedoch nur in der Seitenposition möglich.
Der „Seitenschläfer“ liegt auf der rechten oder linken Körperseite und streckt alle Gliedmaßen in die gleiche Richtung ab.

Fühlt ein Hund sich besonders wohl und sicher, wird er auch durchaus mal zum „Rückenschläfer“.
Die Gliedmaßen sind in die Höhe gestreckt oder fallen seitlich vom Körper ab.
Diese Position macht Hunde leicht angreifbar, daher ist das Rückenschlafen in der freien Wildbahn undenkbar.


Steht nur wenig Platz zur Verfügung, rollt er sich zusammen wie ein Fuchs.
Der Vorteil dieser Schlafposition liegt darin, dass durch die geringere Körperoberfläche die Wärme gehalten werden kann.
Die Fuchsposition bietet in der freien Wildbahn zusätzlich Schutz vor Nässe.

Als „Bauchschläfer“ ruht der Kopf auf den Vorderpfoten.
Beide Hintergliedmaßen sind zu gleichen Seite weg gestreckt.
In dieser Position sind Hunde lediglich in der Lage zu ruhen.
So sind sie schnell wieder einsatzbereit für neue Abenteuer.

Der „Supermann “ unter den Hunden liegt auf dem Bauch.
Der Kopf ist zwischen den Vorderpfoten positioniert, die Hinterpfoten zur jeweiligen Körperseite weg gestreckt.
So kann der Hund jederzeit umgehend aufspringen und entsprechenden Aktivitäten die volle Aufmerksamkeit und Energie entgegen bringen.

Ein großes „Danke“ auch an Steffi, die mir diese traumhaft schönen Fotos von Pariahunden zu Verfügung gestellt hat.
Wer mehr über die Pariahunde wissen möchte, kann sich hier mit einlesen (Link dazu)
Weitere Info’s über INDog’s (Link dazu)

2 Kommentare

  • Im Haus liegt Koda überwiegend in der Seiten-Position, draußen eher mit dem Kopf auf den Pfoten, es sei denn er liegt hinten auf dem Rasen und wir sind dabei und wenn es sehr kalt ist, dann in der Fuchsposition!

    Lasst eure Hunde entspannt schlafen!!!!
    LG
    Andrea mit Koda

  • Unser Rocky schläft sehr unterschiedlich. Manchmal auf dem Bauch, auf der Seite und als er klein war sogar auf dem Rücken mit allen 4 Pfoten in der Luft. Er liegt nie lange an einem Ort, er wandert in der Nacht recht viel. Von der Coutsch auf den Teppig und schließlich landet er im Bett bei uns. Dort bleibt er aber nicht lang

Schreibe einen Kommentar zu Andrea&Koda Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.