Vorbach – Jesserndorf – Unterpreppach

Rundweg_Haßberge_2019

oder: unterwegs mit Freunden

Es ist halt doch nicht ganz so einfach fünf Menschen nebst ihren drei Hunden terminlich unter einen Hut zu bringen.
Vor einiger Zeit haben wir es dann doch geschafft und sind zusammen mit einer befreundeten Familie einen schon lange ausgewählten Weg gelaufen.

Pädda und ich waren bis her noch nicht so oft in den Haßbergen unterwegs. Ein Wandergebiet, das ich, völlig zu Unrecht, nicht ganz auf dem Schirm hatte.
Seit dem unsere Freunde jedoch in diese Gegend gezogen sind, werden wir mit Sicherheit den einen oder anderen Weg gemeinsam laufen.
Die Haßberge sind ein wunderschönes Wandergebiet. Fern ab von Städten und Straßen. Traumhafte Aussichten in weitläufige Landschaften.
Toll, wirklich toll!!!
… ein dickes „Super!!!“ geht an Hannah. Du bist diese lange Tour toll mitgelaufen 🙂

Der Weg und seine Route
Die Tour ist auf der Outdooractiv Seite hoch geladen. Allerdings ist die Wegbeschreibung hierzu mehr als dürftig. Teilweise fehlen die Beschilderungen. Diese fehlenden Wegweiser haben uns ca. 3 km Umweg eingebracht. Aus den ca. 20 km wurden fast 22 km.

Entfernung: 21,8 km
Gesamtzeit in Bewegung: 6:09 Std.
Durchschnittsgeschwindigkeit: 3,55 km/h
Anstieg: 283 m

Traumrunde Dornheim

Traumrunde_Dornheim-2019-DSC_2902

Schön, wenn sich der Wetterbericht auch mal positiv irrt!
Die letzten Wochenenden waren immer als regenfrei vorher gesagt worden, was leider nicht zutraf.
Für den vergangenen Sonntag, nach einem traumhaften Samstag mit 18° und strahlend blauen Himmel, wurde Regen gemeldet.
Nach einem prüfenden Blick am Sonntag Morgen entschlossen wir uns jedoch den Rucksack zu packen.
Der Himmel war zwar dick bewölkt – aber wir haben ja auch Regenkleidung mit im Gepäck.
Es war eine gute Wahl los zu ziehen. Der Wettergott meinte es gut mit uns und lies uns ohne Regen durch den Tag wandern.

Der Weg und seine Route
Die Traumrunde Dornheim hat seinen Namen verdient. Entlang der schön gelegenen Dörfchen, durch lichte Streuobstwiesen geht es in den Steigerwald. Weiter über Wiesen und kleine Wege durchs Naturwald Reservat Wolfsee und zurück nach Dornheim.
Der Weg wäre gut ausgeschildert. Allerdings haben Baumfällarbeiter im Wald zwei Mal an wichtigen Kreuzungen die Markierung entfernt.
So sind aus den angegebenen 14 km – fast 19 km geworden.
Es ist ein Weg, den wir mit Sicherheit noch einmal laufen werden.

Entfernung: 18,11 km
Gesamtzeit in Bewegung: 4:45 Std.
Durchschnittsgeschwindigkeit: 3,81 km/h
Anstieg: 108 m

 

Schesslitz – Gügel – Giechburg

Wandern_in_Franken_2019-02-DSC_2810_tonemapped

oder: Frühlingswanderung im Februar

Schade war es schon, dass wir heute nicht mit Anina, Hannah, Dominik und Fee laufen konnten. 🙁
Eigentlich stand heute Morgen noch alles auf „go“.
Wir wollten von Schesslitz über Demmelsdorf, weiter zum Gügel und Giechburg und zurück zum Ausgangspunkt.
Fee, Anina’s Mali, hat sich gestern Nachmittag beim spielen so verletzt, dass sie heute Morgen noch schwer humpelte.
Keine Frage: Fee konnte nicht mit und damit sie nicht den ganzen Tag alleine war, blieb der Rest der Familie auch am Krankenbett.
Schade, sehr schade!!
Wenn Fee wieder laufen kann, dann wird werden wir einen andere tolle Tour zusammen laufen!!

Der Weg und seine Route
Im Hikeline Wanderführer ist diese Route als mittlere Tour mit 19,4 km wunderbar beschrieben. Da verschiedene Wanderwege auf dieser Route ausgeschildert sind, ist es schwierig diesen Weg in Kurzform wiederzugeben.

Entfernung: 19,9 km
Gesamtzeit in Bewegung: 4:43 Std.
Durchschnittsgeschwindigkeit: 3,86 km/h
Anstieg:  440 m

Die Galerie kann etwas Ladezeit benötigen

Die Halbinsel Sao Lourenco

m-16-DSC_9839

oder: der frühe Vogel fängt den Fisch … ???

Am ersten Tag weckte uns die Sonne, die über dem Meer aufging und direkt in unser Schlafzimmer strahlte. Naja, wenn man es genau nimmt, wurden wir jeden Tag so geweckt, außer wir stellten den Wecker vor 7:00 Uhr.
Trotz der wenigen Schlafstunden der Anreisenacht entschieden wir uns aus dem Bett zu springen um die Insel zu erkunden. Unser Hotel stand auf der Steilküstenklippe bei Santana und es war nicht weit zu unserem ersten Wanderziel, der Halbinsel Sao Lourenco.
Im Wanderführer wird diese blaue Route als „spektakuläre Felsenküste“ beschrieben.
Gut, man muss jetzt eines dazu sagen. Menschen (so wie ich), die unter Höhenangst leiden, sollten sich die Wanderführer genau ansehen. Es gibt nämlich immer wieder Passagen in den Wegen, die mich zum umkehren oder warten auf Pädda veranlasst haben. Pädda hatte zum Glück immer seinen Foto zur Hand, um mir abends die Stellen zu zeigen, die am Endpunkt der Route waren.

Der Weg und seine Route
Man kann diesen kurzweiligen Wanderweg nur empfehlen. Allerdings muss man unbedingt beachten, dass man zeitig am Start sein muss, da dieser Weg doch sehr frequentiert ist.

Vom Kreuzberg bei Dörfleins zur Helenenkapelle

16-DSC_9177_tonemapped

oder: das Schöne liegt so nah

Keine Ahnung wer von uns beiden diese kleine Wanderkarte aufgegabelt hat … ist auch völlig egal. Jedenfalls lag sie lange Zeit, völlig zu Unrecht nicht beachtet, bei meinen Wanderkarten. Vor kurzem wurde sie von mir wieder hervor gekramt, da relativ kurze Touren im Naturpark Haßberge vorgeschlagen sind. „Kurz“ heißt für mich Touren unter 10 km. Die sind momentan ideal um unsere kleine Motsi aufs weitere Wanderleben vorzubereiten. Einfache Touren, in der Nähe, die man relativ schnell abkürzen, oder abbrechen kann.

Nachdem wir seit Samstagmittag den Hund einer Freundin für ein paar Tage als Gasthund haben, nutzten wir den gestrigen wunderschönen sonnigen Apriltag um die Route 18 dieser Wanderkarte zu laufen. Von Dörfleins über den Kreuzberg, hinauf zur Helenenkapelle und hinunter zum Main. An dessen Ufer läuft der Weg entlang zum Ausgangspunkt.

Der Weg und seine Route
Man kann diesen hervorragend ausgeschilderten Wanderweg nur empfehlen. Der etwas steile Anstieg zum Kreuzberg wird mit einem überragenden Blick auf Bamberg belohnt. Weiter geht es durch den Mischwald zur Helenenkapelle und weiter hinab zum Main, um an dessen Ufer den Rückweg über zwei Keller zu gehen.

Entfernung: 7,54 km
Gesamtzeit in Bewegung: 2,39 Sunden
Durchschnittsgeschwindigkeit: 2,84 km/h
Anstieg: 179 m