Ein Hundeblog

Besuch von „Windigen“


Viel gab es in den letzten Monaten nicht von Motsi und Fiete zu berichten.
Corona hatte uns fest im Griff und ermöglichte wenig bis gar keine Hunde-Aktivitäten.
Außerdem hatte das Wetter auch kein Einsehen.
Über Wochen war Regen und Wind, Wind und Regen angesagt.
Nicht gerade ein Wetter bei dem ein Chow freiwillig raus geht, geschweige sich auch noch zu einer Foto-Session hinreißen lässt.

Die letzten zwei Wochen hatten wir Urlaub.
Bedingt durch das schlechte Wetter und die bis dahin noch bestehenden Beschränkungen, blieben wir zu Hause.
Doch einen kleinen Lichtblick gab es am Ende dieses kantigen Urlaub’s 🙂

Ursula hat sich bei uns zu einem Besuch angemeldet.
Kennen gelernt haben wir uns im Winter durch ihre Mailanfrage:
“ … könnten Sie mir bitte etwas über Ihre Chows erzählen? Ich würde gerne ein  Bärchen mit durch sein Leben begleiten….“
Aber ja, nichts lieber als das!
Über Wuffels und dann insbesonders über Chows zu reden, ist so wunderschön.
Und so kam es, dass sich Ursula mit ihren beiden Windigen auf nach Franken machte.
Was dann noch das Schönste dabei ist?
Wenn wir uns das nächste Mal treffen, wird nicht Motsi an der Seite der Windigen sitzen, sondern ein kleines Chow-Mädchen 🙂

Anmerkung: Auch Windies lassen sich nicht gerne fotografieren 😀
Das Whippet- Mädchen zeigte deutlich ihre Meinung dazu.










4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.